Birgit Kempker lebt in Basel, forscht dort und anderswo im Bereich: Wort Bild Ton. Raum Idee Konzept. Texte für die Kunst. Texte in der Kunst. Pararationale und interlinguale poetische Verfahren. Forschung. Prosa. Essay. Videoessay. Video. Nachersetzungen. Hörspiel. Theater. Installation. Performance. Netz. Songs. Sounds. Tabutiere. Collaborationen und Sphinx.

Birgit Kempker geb. 1956 in Wuppertal. Wohnt in Basel. Sie arbeitet mit allen künstlerischen Mitteln, die Sprache erlauben: nebst Prosa und Essay sind ihre künstlerischen Eingriffe auch in Ausstellungen zu sehen, und mit besonderer Vorliebe schreibt sie Hörstücke und Liedtexte. Sie unterrichtet in verschiedenen Hochschulen und schreibt Texte für die Kunst und zur Kunst. Sie veröffentlichte in vielen Anthologien, besonders im Kunstbereich. Übersetzungen, Nachdichtungen und Arbeiten im Netz, wie schon seit vier Jahren als sphinx.
Dozentin am Institut Kunst Basel, Literaturinstitut Biel und F+F, Schule für Kunst und Design Zürich.


Buch- und CD-Veröffentlichungen:

- Der Paralleltäter, Ammann Verlag, Zürich 1986
- In der Allee 1. Schnee in der Allee, Ammann Verlag, Zürich 1986
- In der Allee 2. Auch Frieda war jung, Ammann Verlag, Zürich 1986
- Rock me Rose, Ammann Verlag, Zürich 1988
- Dein Fleisch ist mein Wort, Rowohlt Verlag, Reinbek 1992, neu bei Urs Engeler Editor, Basel/Weil am Rhein und Wien 1998

- Liebe Kunst, Literaturverlag Droschl, Graz 1997

- Ich will ein Buch mit dir. Kein Fleisch. Stücke, Compact-Buch mmit CD, Prosa plus Hörstück, Urs Engeler Editor, Basel/Weil am Rhein und Wien 1997

- Ich ist ein Zoo / Anleitung fürs Blut, CD mit zwei Hörstücken und Booklet mit Text, Urs Engeler Editor, Basel/Weil am Rhein und Wien 1998

- Als ich das erste Mal mit einem Jungen im Bett lag, Literaturverlag Droschl, Graz 1998

- Übung im Ertrinken / Iwan steht auf, zwei Hörstücke, Compact-Buch mit CD, Urs Engeler Editor, Basel/Weil am Rhein und Wien 1999

- Mike und Jane, Literaturverlag Droschl, Graz 2001

- Die Wurzel des freien Radicalen ist Herz / Ich sag so viel Kafka wie ich will, zwei Hörstücke, CD und Booklet mit Text, Urs Engeler Editor, Basel/Weil am Rhein und Wien 2001

- Meine armen Lieblinge. Altes Ego adieu, Literaturverlag Droschl, Graz 2003

- Scham / Shame. Eine Kollaboration in Deutsch und Amerikanisch (zusammen mit Robert Kelly), Urs Engeler Editor, Basel/Weil am Rhein und Wien 2004

- Peter Pan von J.M. Barrie, nachersetzt von Birgit Kempker, Urs Engeler Editor, Basel/Weil am Rhein 2007

- Sehnsucht im Hyperbett, ein transverfickter Diskurs, Literaturverlag Droschl, Graz, 2008

- Repère, zusammen mit Anatol Kempker, Sound & Film & Essay, Urs Engeler, Basel/Weil 2009

- Das Sehen versuchen. Umverteilungsübungen. Wunde Kammern 1 bis 2. Edition Korrespondenzen 2013, Wien.


Ausstellungen:

- Vögel. Fiktiv, Raum(installation), Sound, Gäste, Kleines Helmhaus, Zürich 1994

- Übung im Ertrinken, Toninstallation innerhalb der Ausstellung «Where is your rupture» zusammen mit Amy Adler, Hanspeter Ammann, Lutz Bacher und Marlene McCarty, Swiss Institute, New York 1998. Ausstellungskatalog mit gleichem Titel, 5 Hefte, New York 1998, The Swiss Institute, 495 Broadway 3, NY 10012; , Toninstallation anlässlich der Frankfurter Buchmesse, Schwerpunkt Schweiz, in der Deutschen Bibliothek, Frankfurt 1998; Toninstallation im Museum für Gegenwartskunst, Basel 1999, Forum 5. Dazu Edition «Übung im Ertrinken», 4 Sätze auf bunte Frisbees, signierte Auflage 50 Stück sowie Kuratorin von das «Ertrinken» begleitende Veranstaltungen: eine Filmreihe im Stadtkino Basel, ein Maulabend zwischen Maul, Maultrommeln, Alphorn, Wetter, Bildern und Literatur mit Bodo Hell und Anton Bruhin, Tim Krohn und Balz Streiff, Peter Weber und Andreas Züst sowie Hörstück live mit DRS2, ArtOrt und Ertrinken im Internet mit Reinhard Storz: www.xcult.ch

- Das Wiepersdorfer Gefühl, Raum für Walter Benjamin und die hiesigen Gänse und Hühner, Raum mit Rampe, eine akustische Installation mit Bett und Bildern auf Schloss Wiepersdorf, 1998

- 2001 Gruppenausstellung Hochwasser in Langenthal.
Drei Räume für den gebundenen Kerl, Übung im Ertrinken 4

- 2008 Gruppenausstellung Basel, Klingenthal
Repère 1A, Installation, ein Häuschen für den Vater

- 2009 Repère 11s, Solothurn
Ein Haus für den Vater

- 2009 Das Perrückenregal, Tiger, Sound und Dauerperformance, Internetwunschmaschine, ein Projekt des M54, Basel

- 2010 PegelstandII in Baden. Performance, Sprache, Eier und Raum.

- 2011 Wirklichkeiten. Wie es auch ist. Radiokunstprojekt mit RadioX, Basel

- 2012 Eine Villa reibt sich die Augen. Ausstellungsprojekt Villa Renata, Basel
- Fool for April. Lesung. Installation und Dauerperformance Villa Grunholzer, Uster.

- 2012 Präsenz in Chur mit Performance, Produktion: die Hasena- ein Museum in Bewegung, Koproduktion Theater Chur

- 2012 MartinsbergII, for Ann- Promenade Architecturale, elekronische Klänge, Chor, Tanz und Performance Gingerensemble/ Vokalensemble Wettingen mit Daniel Pérez, Dorothea Rust und Ivan Wolfe ...

- 2013 All about Audio. Art Basel: Liste. Kooperation mit Institut Kunst und Kasko.

- 2014 Werke sind Wesen. Villa Renata. Die Sammlung catman

- 2013 Nachtgespräche in der Kunst mit RadioX und Institut Kunst, ein Forschungsprojekt

- 2014 Nachtgespräche2 in der Kunst mit RadioX und Institut Kunst, ein Forschungsprojekt

http://institut-kunst.ch/quasi-events/nachtgespraeche-in-der-kunst/
http://www.radiox.ch/11-09-14-nachtgesprache/

 

Theater:

- Warten auf A. Kleines Stück - Text, Regie und Bühnenbild am Theater an der Winkelwiese Zürich im Rahmen des Annemarie-Schwarzenbach-Projekts mit sieben Studenten der Schauspielakademie und Laien, 1997

- Das Wiepersdorfer Gefühl. Stück für ein Huhn, Text/Regie Birgit Kempker, mit Thomas Hauck als Huhn, Totentanz im September, Basel 1997

- Bertie Brab. Ein Stück für jedes Alter, Kinder und Jugendtheater Braunschweig, Regie: Christian Schlüter. Dazu erschien das Fluchbuch, Braunschweig 1999

- Schrei nicht Fliege, Hörstück für die Bühne und 23 Lautsprecher, 2 Navigatoren, 1 Einsagerin, 2 Schauspielern und 1 Hasen, Text Birgit Kempker, Produktion Bernd Kempker und Birgit Kempker, Theater am Neumarkt, Zürich 2000

Talk with my turntables, Texte für eine solo voice performance für Christian Zehnder, 2003/2004 Basel, Lausanne

Stöckchen für Stöckchen, ein Stückchen komponiert für einen elektronischen
Musikbauspielautomaten,  2003

- Mamawarten, zusammen mit Kochschützstuder in der gare du nord, Basel 2004


Hörstücke:

- Der Tiger ist tot, 1. 2. 3. und 16. Tod, Text, Sprecherin, Musikauswahl und Produktion Birgit Kempker, Erstausstrahlung SWF 3, Literatur und Musik, 2. November 1989

- Vögel. Fiktiv, Konzert für Stimme und Percussion, zusammen mit Sylwia Zytynska, 11. Juni 1994, Kleines Helmhaus Zürich

- Wer jetzt keinen Vogel hat. Steck schnell Schnabel in Fittich, Szenische Lesung im Rahmen: Aktion 21. Ein Tag Aktionen, Performances, Video, Installation, Musik im O.T./Raum für aktuelle Kunst Prosart, Luzern September

- Ich ist ein Zoo, Regie: Claude Pierre Salmony und Birgit Kempker, Radio DRS 2, Erstausstrahlung im Rahmen «40 Jahre zweites Programm», Dezember 1996.

- Kein Fleisch. Stücke, Text Birgit Kempker, Produktion Bernd Kempker und Birgit Kempker, Studio Togo, Berlin, Erstaufführung 10 Juni, Kleines Helmhaus Zürich.

- Anleitung fürs Blut, Text Birgit Kempker, Regie Claude Pierre Salmony, Produktion Radio DRS 2, Erstausstrahlung Frühling 1997.

- Übung im Ertrinken, Text Birgit Kempker, Regie Berndt und Birgit Kempker, Produktion Studio Togo, Berlin 1997-1998.

- Iwan steht auf, Text Birgit Kempker, Regie Claude Pierre Salmony und Birgit Kempker, Produktion Radio DRS 2, ArtOrt, Erstausstrahlung 1999

- Die Wurzel des freien Radicalen ist Herz, Text Birgit Kempker, Uraufführung zusammen mit Gerd Noack und dem Ensemble PercussionNova, Graz 1999;
Aorta Live Pase 1: ArtOrt Hörspiel misst live ihr Herz via Puls mit Claude Pierre Salmony am Pult und Birgit Kempker am Mikrofon, Text Birgit Kempker, Regie Birgit Kempker und Stephan Dutt, Live-Hörspiel im Museum für Gegenwartskunst, Basel November 1999; Die Wurzel des freien Radicalen ist Herz, Text Birgit Kempker, Regie Claude Pierre Salmony und Birgit Kempker, Produktion Radio DRS 2, ArtOrt, Erstausstrahlung Juni 2000

- Parzifal und Parzifal cry le beau Cris Babylon, Text Birgit Kempker, Produktion Saarländischer Rundfunk, Erstausstrahlung Mai 2000

- Ich sage so viel Kafka wie ich will, Text Birgit Kempker, Regie Claude Pierre Salmony und Birgit Kempker, Produktion Radio DRS 2, ArtOrt, Erstausstrahlung 2001,

- Blackentdecker, Text von Birgit Kempker, Regie: Claude Pierre Salmony / Birgit Kempker | Musik: Anatol Kempkermit Birgit Kempker, Anatol Kempker, Siggi Schwientek und Robert SpenceTechnik: Vreny Palm und Tom Willen | Produktion: Schweizer Radio DRS2, 2003. Dauer: 23'49''

- Papa, short version, Kunstradio Wien ORF 2005, Text + Stimme: Birgit Kempker
Technik: Franz Ahamner, Christian Sodl, Karl Petermichl

- Can I change your live please, Text von Birgit Kempker, Musik: Anatol Kempker, | Voiceperformance: Phil Minton, Regie: Birgit Kempker und Claude Pierre Salmony
Mit Elke Erb, Kurt-Rolf Ronner, Dieter Rahn und Birgit Kempker, Technik: Tom Willen | Produktion: Schweizer Radio DRS 2005, Dauer: 44'12''

- Essen Werden , Ein Hörspiel von Birgit Kempker.
Mit Birgit Kempker und Sylwia Zytynska.Perkussion, Übersetzung ins Polnische und aus dem Polnischen: Sylwia Zytynska Realisation: Birgit Kempker -
Produktion Birgit Kempker und Schweizer Radio DRS, 2010 - Dauer: 56'58"

- Vater. Eine Reise. Ist eine Trance. von Birgit Kempker.
Komposition: Anatol Atonal. Realisation: Studio Togo
Produktion: WDR 2011 Stimmen und Improvisation
Friedhelm Brebeck, Wilfrid Jaensch, Sam HessClément Stehlin. Urs Engeler, Wolfram Groddeck, Monika Dillier Ute Schendel, Tilmann Porschütz, Anatol Kempker, Bernd Kempker
Birgit Kempker, O-Töne: Bad Segeberg, Tenor Saxofon: Thomas Prestin, Komposition und Instrumente: Anatol Atonal Dauer: 54’

- Der Vater von Birgit Kempker von Birgit Kempker. Ein Hörspiel von Birgit Kempker mit Studio Togo Berlin,  WDR 2015

Video:

- Repère, zusammen mit Anatol Kempker, Sound & Film & Essay, Urs Engeler, Basel/Weil 2009
- Das Sehen Versuchen, Umverteilungsübungen 1 bis 8. Spontanvideos.
http://karawa.net/content/das-sehen-versuchen
- Die Sammlung catman. Freies Kunstprojekt und Villa Renata.
https://www.youtube.com/watch?v=Mq47P-8fVOI